Weit mehr als „nur Käse“: Mit Catering rund um die Welt erfolgreich Landrat Dr. Klaus Metzger zu Besuch bei der Firma Weidner in Friedberg

Bei der Betriebsbesichtigung der Firma Weidner in Friedberg-West (v. l.): Landrat Dr. Klaus Metzger, die Unternehmensinhaber Rita und Dieter Weidner, Wirtschaftsreferentin am Landratsamt Daniela Eder und IHK-Regionalgeschäftsführer Thomas Schörg
 
Firmeninhaber Dieter Weidner präsentiert ein Menü, wie es die Fluggäste von Air Dolomiti später am Tag serviert bekommen
Käse ist das Kerngeschäft der Firma Weidner, die seit 1960 ihren Firmensitz in Friedberg hat. Aber inzwischen hat das Familienunternehmen rund 150 Mitarbeiter und ist auch in anderen Bereichen erfolgreich tätig. Unter anderem sorgt es für das Catering in Flugzeugen und betreibt an Ort und Stelle, im Business-Park, ein großes Restaurant. Landrat Dr. Klaus Metzger sucht re-gelmäßig den direkten Kontakt zu den Unternehmen im Landkreis und war mit Wirtschaftsreferentin Daniela Eder zu einer Betriebsführung und einem Austausch mit der Unternehmensleitung vor Ort.

Als absoluter Käsefachmann gründete Manfred Weidner 1956 in Augsburg die Ursprungsfirma, einen Käsehandel, und siedelte damit wenige Jahre später nach Friedberg über. Sein Sohn Dieter folgte ihm nach und erweiterte die Geschäftsfelder. Mittlerweile macht die „Weidner Group“ insgesamt 20 Mio. Euro Umsatz im Jahr. Weidner Käse hat mehr als 1.000 Artikel, Käse aus einer ganzen Reihe von Ländern auf Lager und beliefert vor allem Käsefachgeschäfte in Deutschland, Österreich, Schweiz und Tschechien. „Novo-Food“ versteht sich insbesondere auf das „Veredeln“ und Weiterverarbeiten von Käse und bedient Kunden weltweit. „Vor allem auf Flügen in die USA sind wir damit sehr stark vertreten“, erklärt der Firmenchef.

Um Geschäftspartner damals schneller zu erreichen, machte Weidner in jungen Jahren einen Flugschein, „das war der erste Kontakt zum Geschäft in der Fliegerei“. Mit dem „Augsburg Air Caterer“ beliefert Weidner heute Fluglinien wie Air Dolomiti und sorgt dort für die Verpflegung auf Linien-, Urlaubscharter- und Business-Flügen. Über 20 Jahre lang bestand in diesem Bereich auch eine enge Zusammenarbeit mit Augsburg Airways. Die große, moderne Produktionshalle im Business-Park, mit ihren ausgefeilten Abläufen, faszinierte die Gäste aus dem Landratsamt ganz besonders. Was hier morgens hergestellt wird, bekommt der Fluggast noch am selben Tag serviert. „Begonnen haben wir übrigens mit sechs Sandwiches, die wir für die Firmenflugzeuge der Augsburger Firma Haindl-Papier belegt haben“, so Weidner.

Weidners jüngster Unternehmens-Spross ist das „Golden Amber Business-Restaurant“ in der Paul-Lenz-Straße, mit Tagungsräumen und Eventcatering. Hier gibt es nicht nur erstklassige Küche, sondern es werden auch Groß-Events versorgt, unter anderem die Bayerische Staatskanzlei regelmäßig beliefert. Eine Besonderheit ist die Zertifizierung bestimmter Catering-Produkte nach „Halal“, also nach den islamischen Ernährungsvorschriften. „Uns wurde von den prüfenden Stellen bestätigt, dass unser Qualitätsstandard hier außergewöhnlich hoch ist“, so der stolze Firmenchef.

„Mich beeindruckt sehr, was hier entstanden ist. Vor allem bewundere ich mit wie viel Mut und wel-chem unternehmerischem Geschick Sie Ihre Firmengruppe über die Jahrzehnte entwickelt haben und auch durch schwierigere Zeiten lenken“, lautete das Fazit von Landrat Metzger.

Häufigen Kontakt haben beide auch über das Amt von Dieter Weidner als aktueller IHK-Vizepräsident für die Region Aichach-Friedberg. Hier gibt es einen engen Austausch auch über IHK-Regionalgeschäftsführer Thomas Schörg und Wirtschaftsreferentin Daniela Eder.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.friedberger | Erschienen am 02.05.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.