Sie unterstützen Angehörige? Lesen Sie hier, welche Kosten steuerlich abzugsfähig sind.

Zahlungen der Angehörigen für Ernährung/Kleidung/Wohnung soweit keine Krankheit vorliegt

Diese Kosten sind als Unterhaltskosten nach § 33a Abs. 1 EStG abzugsfähig. Hier gilt ein Höchstbetrag von 8.354 Euro, allerdings sind die eigenen Einkünfte und Bezüge der unterhaltenen Person soweit diese 624 Euro übersteigen, anzurechnen.

Aufwendungen für die Unterbringung im Heim wegen Krankheit

Alle Aufwendungen der Angehörigen sind nach § 33 EStG als außergewöhnliche Belastungen abzugsfähig. Die Heimkosten sind incl. Unterbringungs- und Verpflegungskosten in diesem Rahmen abzugsfähig. Allerdings ist die zumutbare Belastung entsprechend abzuziehen. Diese zumutbare Belastung ist abhängig vom Einkommen, ggf. Familienstand und Anzahl der Kinder.

Beispiel:

Gesamtbetrag der Einkünfte 30.000 Euro


zumutbare Eigenbelastung bei 3 Kindern 1 Prozent = 300 Euro


Aufwendungen jährlich 5.000 Euro


abzüglich zumutbare Eigenbelastung - 300 Euro


abzugsfähige Kosten nach § 33 EStG 4.700 Euro


Welche Aufwendungen sind abzugsfähig, wenn ich selbst einen Familienangehörigen pflege?

Für die persönliche häusliche Pflege eines Angehörigen können Sie einen Pflege-Pauschbetrag von 924 € jährlich geltend machen. Unabhängig davon, ob und in welcher Höhe tatsächlich Aufwendungen entstanden sind. Der Angehörige darf nicht nur vorübergehend hilflos sein. Dieser Nachweis kann durch den Schwerbehindertenausweis erfolgen oder die Pflegestufe III. Die Pflegeperson darf für ihre Pflegeleistungen keinerlei Vergütung erhalten und die Pflege muss persönlich erfolgen. Die Pflege kann in der eigenen oder der Wohnung des Angehörigen erfolgen. Soweit mehrere Personen einen Familienangehörigen pflegen, ist der Pflege-Pauschbetrag aufzuteilen. Sollte die Pflege nicht das ganze Jahr erfolgen, steht Ihnen der Pauschbetrag trotzdem in voller Höhe zu.

Soweit die Voraussetzungen der Hilflosigkeit bzw. Pflegestufe III nicht vorliegen, ist alternativ auch ein Nachweis der tatsächlichen Kosten möglich (z.B. Fahrtkosten). Allerdings ist hier wieder die zumutbare Eigenbelastung entsprechend zu kürzen.

Bitte beachten Sie: Hierbei handelt es sich lediglich um eine Information. Es liegt keine steuerliche Beratung vor.
Foto Copyright Photographee.eu/Fotolia.com
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.