KoKi-Netzwerk – zum Schutz des Kindes

KoKi-Netzwerk – zum Schutz des Kindes
Neues Team unterstützt junge Familien

Glücksmomente, aber auch eine Menge Herausforderungen – der Alltag als Familie ist bei weitem nicht immer einfach: Haushalt, Kinderbetreuung, Berufstätigkeit, Finanzen, Erziehung, Partnerschaft, Sozialleben, Freizeitgestaltung. Manchmal kommt Unvorhergesehenes wie Wohnortwechsel, Krankheit, Trennung oder Ähnliches dazu. Viele Faktoren spielen eine Rolle und entscheiden darüber, ob der Familienalltag als bewältigbar erlebt wird oder ob er die Elternteile an den Rand ihrer Kräfte bringt. Erschöpfung oder Konflikte können sich über einen längeren Zeitraum ziehen oder auch nur eine Phase betreffen.

Das Landratsamt hat vor einiger Zeit eine Stelle geschaffen, die werdende Eltern und Eltern von Kindern bis zu sechs Jahren in belastenden Situationen so unterstützt, dass ein „guter Start ins Kinderleben“ gelingt. Diese Stelle nennt sich „KoKi – Netzwerk frühe Kindheit“ und ist beim Kreisjugendamt angesiedelt, in der Außenstelle Friedberg (Konradinstr. 4). Katrin Volkmann und Anna Brickmann gestalten diesen Fachbereich als neues Team.

„Bei Koki bieten wir Beratung, Weitervermittlung oder auch ganz konkret sogenannte Frühe Hilfen an, zum Beispiel Familienhebammen, Familienpflegerinnen und bald auch Familienpaten“, erklärt Anna Brickmann. Am Anfang stehe immer das Kennenlernen der Familie und deren Situation, um möglichst genau die nötige Art der Unterstützung gemeinsam herauszufinden. „Die Gespräche sind selbstverständlich vertraulich und freiwillig“, ergänzt Katrin Volkmann.

„KoKi“ fungiert auch als Koordinierungsstelle für alle Berufsgruppen, die in ihrem Arbeitsalltag mit Schwangeren oder Familien mit kleinen Kindern im Kontakt sind. Die Idee ist: Kinderschutz geht alle an! „Je früher und passgenauer belasteten Familien Unterstützung angeboten werden kann, desto besser für das Wohl des Kindes und die Stabilität der Familie“, so Volkmann.

Um Eltern eine Plattform für Information und Austausch zu bieten, veranstaltet KoKi fortlaufend die kostenfreie Vortragsreihe „Fit für`s Kind“. Die komplette Übersicht für das Jahr 2014 gibt es auf der Homepage des Landratsamtes: www.lra-aic-fdb.de. Aktuell plant KoKi in Zusammenarbeit mit der Freiwilligenagentur „mitanand & füranand im Wittelsbacher Land“ und in Kooperation mit dem Erziehungs- und Jugendhilfeverbund Aichach das Projekt „Familienpaten“. Ehrenamtlich Interessierte und Engagierte erhalten eine Grundlagenschulung und unterstützen belastete Familien dann in ihrem Alltag, wenn beispielsweise familiäre Unterstützung fehlt.

Kontakt:
Katrin Volkmann: 0821-6089823; katrin.volkmann@lra-aic-fdb.de
Anna Brickmann: 0821-609199; anna.brickmann@lra-aic-fdb.de
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 01.03.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.