Aktionstag "Hypnose für Krebsbetroffene - Hypnose als Krebshilfe"

Aichach: Ruth Hollederer | Jeweils am letzten Freitag im Monat findet in Aichach der Aktionstag "Hypnose für Krebsbetroffene - Hypnose als Krebshilfe" in Aichach statt. An diesem Tag haben Krebskranke und deren Angehörige die Möglichkeit gegen eine freiwillige Spende an die Deutsche Krebshilfe eine Hypnosebehandlung zu erhalten.
Die Diagnose »Krebs« ist nach wie vor für die Betroffene und deren Angehörige eine Angst auslösende Situation. Ängste bereiten eine möglicherweise verringerte Lebenserwartung, aufwendige und belastende Therapien sowie Beschwerden, die mit der Krebserkrankung zusammenhängen können. Hier kann die Hypnose - praktiziert durch eine ausgewiesene Expertin wie die Aichacher Hypnotiseurin und Psychoonkologische Beraterin Ruth Hollederer - helfen.
Wichtig zu wissen ist, dass nicht jede Hypnose gleich wirksam ist. Der Hypnotiseur muss Erfahrung haben, er muss wissen, was er tun kann und was nicht. Er muss dem Klienten absolutes Vertrauen vermitteln können. Erst wenn diese Faktoren zusammenkommen, beginnt eine erfolgreiche Anwendung der Hypnose. Die Hypnotiseurin und Psychoonkologische Beraterin Ruth Hollederer bietet jetzt für betroffene Krebspatienten ein spezielles Programm an. Diese Sitzungen für Betroffene oder deren Angehörige werden an einem Tag pro Monat angeboten, jeweils am letzten Freitag im Monat. Die Hypnosesitzungen sind während der gesamten Dauer für den Klienten vollkommen kostenfrei, wobei eine freiwillige Spende an die Deutsche Krebshilfe hochwillkommen ist. Diese wird selbstverständlich zu 100 Prozent an die Deutsche Krebshilfe weitergeleitet.
Ruth Hollederer – zertifiziert als Hypnotiseurin durch das OMNI Hypnosis Training Center und das Institut für Klinische Hypnose Magdeburg sowie als Psychoonkologische Beraterin durch das TherMedius-Institut– setzt dabei revolutionäre und einzigartig erfolgreiche Hypnosetechniken sowie lösungs- und ressourcenorientierte Gesprächstechniken ein. Ruth Hollederer »Ich verstehe sowohl die Psychoonkologische Begleitung als auch die Hypnose dabei als wichtige Unterstützung der eigentlichen Krebstherapie. Sie machen den Klienten bereit für die notwendigen Maßnahmen der Onkologen. Beides steigert die Erfolgsrate der Krebsbehandlung wesentlich. Die oftmals belastenden Begleitumstände der Krebstherapie und der Erkrankung können mithilfe von Hypnose gelindert und kontrolliert werden.
Viele Patienten haben große Angst vor den Nebenwirkungen von Chemotherapien und Bestrahlungen oder vor Schmerzen, die manche Krebserkrankung begleiten. Mit Hilfe der Hypnose durch Ruth Hollederer kann die Kontrolle der Schmerzen erlernt werden. Schmerzlinderung ist dabei ein wichtiges Ziel, die Wirkung kann zwischen einigen Tagen und mehreren Woche anhalten. Durch das Aneignen und Trainieren der Selbsthypnose für die spätere Eigenanwendung wird der Patient dauerhaft befähigt, unangenehme Empfindungen sowie seine Schmerzen zu kontrollieren und zu meistern. Das Resultat ist eine Lösung von Verkrampfungen, Entspannung und im Ergebnis größere Zuversicht und ein Zurückgewinnen der Lebensfreude. Ein schmerzfreier Patient kann sich besser für weitere Therapieschritte wappnen. »So ist es leichter möglich, eine Chemotherapie durchzustehen und deren belastenden Nebenwirkungen wie Erschöpfung, Übelkeit, Schlafstörungen und Appetitlosigkeit unter Kontrolle zu bringen«, erklärt Ruth Hollederer von Befreit aufleben.
Ebenfalls ist bei Krebserkrankungen auch die Aktivierung der Selbstheilungskräfte des Körpers besonders wichtig. Das kann durch die Hypnose erreicht und unterstützt werden. Ruth Hollederer konzentriert sich mit ihrer Hypnosebehandlung auf die Anregung des Immunsystems und die Mobilisierung der körpereigenen Abwehrkräfte, um den Organismus des Kranken auf dem Weg durch die Krise zu stärken.
Aber auch psychologische Wirkmöglichkeiten der Hypnose sind wichtige Faktoren für eine Heilung, denn ein selbstbewusster, aktiver und angstfreier Umgang mit der Diagnose »Krebs« ist für Patienten entscheidend. Das Reduzieren von Ängsten trägt dazu bei, die Lebensqualität zu verbessern, Zuversicht zu wecken und die Lebensfreude zu stärken. Die Motivation zur Überwindung der Krankheit – unterstützt durch Hypnose und Psychoonkologische Begleitung – trägt direkt zur Steigerung der Lebenserwartung und zur Sicherung des Therapieerfolgs bei.
Neben Ruth Hollederer haben sich bundesweit weitere 17 Hypnotiseure und Absolventen der OMNI Hypnosis Training Center dieser Aktion der Deutschen Krebshilfe e.V. angeschlossen. Bitte vereinbaren Sie einen Termin.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.