Pflegefachhelfer bei den Kliniken an der Paar: Azubi-Interview mit Christian Hillebrand

Christian Hillebrand
Christian Hillebrand, 21 Jahre, macht bei den Kliniken an der Paar eine Ausbildung zum Pflegefachhelfer (Krankenpflege).

1. Du hast dich für einen Beruf aus dem sozialen Bereich entschieden. Was war der Grund, in die Krankenpflege zu gehen?

Meine Intention war es, Menschen bei der Genesung und in einer fremden Umgebung eine helfende Stütze zu sein. Klar, klingt das erst einmal wie eine typische Bewerbungsfloskel, doch mir liegt es einfach, für Menschen da zu sein, sie zu pflegen und nach meiner Ausbildung professionell an diesen sozialen Beruf heranzugehen. Ich stehe gerne mit Menschen in Kontakt und wo ich helfen kann, mache ich dies mit Herzblut. Daher bin ich der festen Überzeugung, dass meine Entscheidung zum Krankenpflegehelfer die richtige war.

2. Hast du dich vor deiner Berufswahl über Aufstiegsmöglichkeiten informiert?

Ja, habe ich und es gibt einige Möglichkeiten. Nach der einjährigen Ausbildung, kann man sich anschließend für die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflege oder zur Altenpflege qualifizieren. Innerhalb der Kliniken an der Paar habe ich darüber hinaus noch die Möglichkeit, mich für verschiedenen Bereiche fortzubilden.

3. Wenn du mir sagen müsstest, welche Eigenschaften man für diesen Beruf mitbringen sollte, welche erscheinen dir wichtig?

Ganz wichtig ist soziale Kompetenz – ohne die kommt man in diesem Beruf nicht weit. Wichtig ist aber auch, dass man belastbar ist und seine Aufgaben sorgfältig und selbständig erledigen kann. Berührungsängste mit Menschen darf man natürlich auch nicht haben, da man ihnen in alltäglichen Situationen hilft. Man muss sensibel mit den Ängsten und Sorgen der Patienten umgehen, um ihnen zur Seite zu stehen.

4. Die Kliniken an der Paar sind dein Ausbildungsbetrieb. Warum hast du dich dort für die Ausbildung entschieden?

Es ist toll, dass die Kliniken an der Paar noch übersichtlich und familiär sind. Denn jeder kennt hier jeden und man wird als Auszubildender von jedem wahrgenommen. Die Stationen helfen sich untereinander, da man sich als eins sieht.

Weitere Infos über die Kliniken an der Paar im „Durchstarter“ auf den Seiten 28 und 29.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.