Vortrag: Aichach und die Wittelsbacher im Mittelalter

Wann? 21.10.2014 19:30 Uhr

Wo? Stadtmuseum, Schulstraße 2, 86551 Aichach DE
Auf dem Burgplatz in Oberwittelsbach stand einst die Stammburg der Wittelsbacher
Aichach: Stadtmuseum | Im Rahmen der LEADER-geförderten Projektes "Wittelsbacher Jahr" finden verschiedene Vorträge zu diesem Thema statt.

Am Dienstag, den 21. Oktober 2014 beginnt die Vortragsreihe mit einem Vortrag von Prof. Dr. Wilhelm Liebhart.

In seinen Forschungen hat sich Prof. Dr. Liebhart immer wieder intensiv mit der Geschichte Aichachs im Mittelalter auseinandergesetzt. Von ihm stammen u. a. wesentliche Texte in „Aichach im Mittelalter“ (1985), dessen Mitherausgeber er auch ist.

Prof. Dr. Wilhelm Liebhart ist seit 1989 Professor für Geschichte, Politik und Literatur an der Hochschule Augsburg (Fachbereich Allgemeinwissenschaften) und gehört seit 1992 der Schwäbischen Forschungsgemeinschaft e.V. (Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften) an. Seit 1997 betreut er als wissenschaftlicher Berater das von ihm konzipierte Birgitten- und Klostermuseum Altomünster, seit 1999 gibt er die heimatkundliche Vierteljahresschrift „Amperland“ für die Landkreise Dachau, Freising und Fürstenfeldbruck heraus.

Weitere Informationen und Veranstaltungen zum Wittelsbacher Jahr finden Sie im Internet unter www.wittelsbacher-jahr.de.


Informationen:
Datum: Dienstag, 21.10.2014
Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt frei
Ort: Stadtmuseum Aichach, Schulstr. 2, 86551 Aichach

Das Projekt "Witelsbacher Jahr" wird gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin aichacher | Erschienen am 04.10.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.