„Sagt Euch was Gutes!“

Die Gruppe „namenlos“ gestaltete den Gottesdienst musikalisch

Jugendgottesdienst zum Valentinstag

Unter dem Motto „segnen“ stand der Jugendgottesdienst zum Valentinstag. Pfarrer Herbert Gugler und Praktikantin Verena Wörle riefen am Ende ihres Predigtspiels die über 500 Gottesdienstbesucher auf, Segen (lateinisch benedicere=Gutes sagen) in Worten erlebbar werden zu lassen.
46 Paare nutzten dann am Ende des Gottesdienstes die Gelegenheit, sich auf die Fürsprache des Heiligen Valentin den persönlichen Segen für ihre Beziehung zusprechen zu lassen.
Damit der Segen auch zuhause erlebbar werden kann, bekam jedes Paar ein Weihrauchpäckchen überreicht. Denn, so Stadtpfarrer Herbert Gugler in Anspielung auf die Esoterikszene, "wir in der Kirche haben das Original.“
Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst von der Gruppe „namenlos“. Das Lied „wo ich auch stehe“ können Sie noch einmal hören auf dem YouTube-Kanal "Pfarreiengemeinschaft Aichach".
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.aichacher | Erschienen am 05.03.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.