Rahmenprogramm Sonderausstellung „900 Jahre Wittelsbacher und Aichach“ - Kostenlose Führung im Wittelsbacher Museum

Wann? 13.06.2015 15:00 Uhr

Wo? Wittelsbacher Museum im Unteren Tor, Stadtplatz 2, 86551 Aichach DE
Wittelsbacher Museum
Aichach: Wittelsbacher Museum im Unteren Tor | Anlässlich der Sonderausstellung im Wittelsbacher Museum finden kostenlose Führungen statt. Dr. Martin Straßburger wird in vier spannenden Führungen über die Burg Wittelsbach im Allgemeinen, das Leben auf der Burg sowie den Burgenbau berichten.

Anfang des 12. Jahrhunderts gelangten die Grafen Scheyern in den Besitz einer kleinen Burganlage bei (Ober-) Wittelsbach und nannten sich 1115 erstmals nach ihr. In der Folgezeit bauten sie die Anlage dann nach und nach aus. Das Ende des Familienstammsitzes kam mit dem Bamberger Königsmord, den Pfalzgraf Otto VIII. am Stauferkönig Philipp von Schwaben verübte. Den Schriftquellen zu Folge wurde die Burg 1208/1209 geschleift. Obertägig haben sich von ihr nur wenige Reste erhalten. Dafür geben die im Boden erhaltenen Strukturen und archäologischen Funde eine Fülle von Informationen zur Entwicklung der Burg und dem Leben des Adels im Hochmittelalter.

Die Führungen geben einen Einblick in die zwar relativ kurze, aber spannende Geschichte der Burg Wittelsbach, von ihrer Errichtung bis zu ihrer Zerstörung.

Die erste Führung findet am Samstag, den 13. Juni, um 15 Uhr im Wittelsbacher Museum (Stadtplatz 2) statt. Der Eintritt ist frei.

Weitere Termine:
11.07.: „Burgenbau“
25.07.: „Leben auf der Burg“
10.10.: „Burg Wittelsbach“
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.aichacher | Erschienen am 06.06.2015
Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.friedberger | Erschienen am 06.06.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.