Lehrerfortbildung zum Thema Klimaschutz

Bereits zum 5. Mal lud die Fachstelle für Klimaschutz Lehrerinnen und Lehrer aus dem Landkreis zum Treffen des Bildungsbündnisses Klimaschutz ins Landratsamt nach Aichach ein.



Die Teilnehmer erhielten einen Überblick über das Aufgabenspektrum der Fachstelle für Klimaschutz sowie über das Bildungsbündnis Klimaschutz des Landkreises Aichach-Friedberg, das bereits 2009 als Netzwerk ins Leben gerufen wurde und zwischen den Schulen und der Fachstelle für Klimaschutz des Landratsamtes Aichach-Friedberg Informationen vermitteln und bündeln soll.



Fatma Friedrich von der Fachstelle für Klimaschutz stellte unter anderem das mit Bundesmitteln geförderte dreijährige Schulprojekt „ÖKOPROFIT Schule“ vor, das mit kompetenter externer Unterstützung Energiesparmodelle an fünf Schulen im Landkreis einführen soll. Die im Rahmen der EU-geförderten Bildungsinitiative „Energie macht Schule im Wittelsbacher Land“ entstandenen Energiekisten waren im Focus der anschließenden Lehrerfortbildung, die von der Fachstelle für Klimaschutz in Kooperation mit dem Schulamt und dem Fachberater für Umwelt angeboten wurde. Die „Energiekisten“ enthalten Anschauungsmaterial, mit dem Lehrkräfte verschiedene Energieformen vorstellen und damit zusammenhängende Probleme behandeln können. Mithilfe von verschiedenen Versuchsanordnungen können fossile Brennstoffe und regenerative Ressourcen für Schüler erlebbar gemacht werden.



Umweltpädagoge Carsten Möller von der Umweltstation Augsburg zeigte beispielhaft, wie die Energiekisten im Unterricht zum Einsatz kommen können: Dabei drehte er den Spieß um und aus den Lehrern wurden plötzlich wieder neugierige Schüler, die die Inhalte der Energiekisten mit dem ein oder anderen Überraschungsmoment und Aha-Effekt erforschten. Umso erfreulicher, dass die Veranstaltung mit 17 Teilnehmern völlig ausgebucht war. „Wir hoffen, dass die Lehrerinnen und Lehrer die Begeisterung, die sie heute an den Tag gelegt haben, in die Klassenzimmer weitertragen und mit der Energiekiste den jungen Forschern so das Thema Erneuerbare Energien spielerisch vermitteln werden“, freut sich Fatma Friedrich über die durchwegs positive Resonanz.


Bildunterschriften:

Gruppenbild (v. links vorne):

Umweltpädagoge Carsten Möller (links), Fatma Friedrich und Charlotte Martin-Stadler von der Fachstelle für Klimaschutz und Teilnehmer

und
Freies Experimentieren
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin aichacher | Erschienen am 07.12.2013
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.340
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 21.11.2013 | 16:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.