Kunterbuntes Kultur-Festival mit mehr als 40 Veranstaltungen

Das Seegrastheater spielt am 9. Mai auf Schloss Hofhegnenberg mit Stabpuppen das Stück "Karneval der Tiere".
 
Einen Heimatabend mit Volksmusik und Schuhplattlern findet am 3. Mai in der Merchinger Mehrrzweckhalle im Rahmen des Kulturfrühlings Wittelsbacher Land statt. (Foto: Heimat- und Volkstrachtenverein Bayermünching)

Am 3. Mai beginnt der „Kulturfrühling im Wittelsbacher Land“. Das Festival findet zum ersten Mal statt. Es zeigt auf, wie vielfältig das kulturelle Leben im Landkreis Aichach-Friedberg ist. Mehr als 40 Veranstaltungen stehen auf dem Programm: Volksmusik und Rock, Wanderungen und Straßenkunst, Bilderausstellungen und Theateraufführungen. An dem Festival beteiligen sich zahlreiche Gemeinden in der Region, so dass die Kultur direkt vor jedermanns Haustüre kommt.

Organisiert hat den Kulturfrühling der Wittelsbacher Land Verein. Er unterstützt die Veranstaltungsreihe mit einem Budget von rund 16000 Euro. Finanziert werden soll das Festival aber auch über freiwillige Spenden.

Maßgeblich eingebunden in das Event sind die einzelnen Landkreis-Gemeinden. Sie haben ihre Kulturschaffenden zur Teilnahme motiviert. So kam ein Programm zustande, das Brauchtum und Moderne vereint, Tradition und Experimentierfreudigkeit. Die Menschen im Wittelsbacher Land sind eingeladen, über den eigenen Gartenzaun zu schauen und die Kreativität in anderen Teilen des Landkreises kennen zu lernen.

Der „Kulturfrühling im Wittelsbacher Land“ hält Veranstaltungen für unterschiedliche Zielgruppen bereit.

Kinder sind eingeladen zur Straßenmalaktion am 9. Mai auf dem Rathausplatz in Kissing (11 bis 14 Uhr), am 16. Mai in Aichach (10 bis 13 Uhr am Stadtplatz) oder am 23. Mai von 9.30 bis 12 Uhr auf den Marktplatz in Pöttmes. Ebenfalls am 9. Mai spielt das Seegrastheater in Schloss Hofhegnenberg den „Karneval der Tiere“ mit Stabpuppen (Karten an der Veranstaltungskasse oder bei Schreibwaren Hummel in Mering). Ein Szenisches Kindertheater zum in Aichach geborenen Reiseschriftsteller Ludwig Steub und eine kindgerechte Lesung aus dessen Werken wird am 16. Mai um 19 Uhr im Kreisgut in Aichach angeboten.

Wanderer schreiten aus am 9. Mai bei einer geführten Tour auf dem Oxenweg von Harthausen nach St. Afra. Dort findet nach dem 7,3 Kilometer langen Marsch ein Aufspuin beim Wirt statt, unter anderem mit dem Heimat- und Trachtenverein Bayermünching und den Dumma Deifi (Anmeldung beim Wittelsbacher Land Verein, Tel. 08251/92299). Eine besondere, dreistündige Wanderung beginnt am 10. Mai in Tödtenried: Auf der Römerstraße Augsburg-Wels marschiert man zusammen mit den Pedites Singulares, einer in römischer Soldatenrüstung auftretenden historischen Gruppe aus Dasing. Kreisheimatforscher Dr. Hubert Raab erzählt dabei über die römische Vergangenheit im Wittelsbacher Land (Anmeldung nicht erforderlich, Treffpunkt um 13 Uhr vor der Pfarrkirche Tödtenried). Weitere Wanderungen: 17. Mai, 15.30 Uhr, auf dem Pilgerweg rund um St. Ulrich und St. Afra in Schönbach (Anmeldung: 08251/92299), 24. Mai auf dem Pilgerweg um St. Laurentius in Mainbach (14 Uhr, ohne Anmledung, Treffpunkt an der Kirche), 31. Mai Wanderung rund um den Landkreismittelpunkt in Obergriesbach (15.30 Uhr am Gemeinschaftshaus, ohne Anmeldung).

Rockmusik ist am 9. Mai in Aichach angesagt. Die Bands Wicked & Riddim Disasta, Adrenalin und Sickstation greifen ab 20 Uhr in der TSV-Halle in die Saiten.

Die Wittelsbacher und Altbayerischen Theaterfreunde haben eigens für den Kulturfrühling zwei Theaterstücke geschrieben: Beim „Hexenprozess“ geht es um das Schicksal der Unterwittelsbacher Hebamme Zoran Reitmeier, „Rebellen in den Wäldern“ beschreibt den Aufstand junger Burschen gegen einen gewalttätigen Jäger. Zu sehen sind die Stücke, die Rosy Lutz mit einer literarischen Lesung bereichert, am 17. Mai um 19 Uhr im Kultursaal Pöttmes und am 23. Mai um 19 Uhr im Deutschherrengymnasium in Aichach (Karten an der Abendkasse).

Eine Bustour führt am 23. Mai zu verschiedenen Kunstausstellungen in Aichach, Pöttmes und Friedberg sowie ins „Offene Atelier Sandler“ nach Kissing. Die Tour startet um 13.30 Uhr am Rathaus in Aichach, beinhaltet auch eine Führung durch das Museum im Wittelsbacher Schloss in Friedberg (Anmeldung: Tel. 08251/92232). Eine musikalisch-literarische Reise bieten Micaela Gelius und Alexander Wagner unter dem Titel „Der geglückte Tag“ am 24. Mai um 19.30 Uhr im Sisi-Schloss in Uterwittelsbach an.

Diverse Konzerte, etwa das des Wittelsbacher Land Orchesters am 4. Mai um 14.30 Uhr in Herrgottsruh (Friedberg) oder das Konzertpicknick auf Schloss Schorn am 24. Mai, ab 15 Uhr runden das Programm ab. Und natürlich kommt auch die Volksmusik nicht zu kurz: Mehrere Heimatabende und Wirtshaustreffen sind organisiert, so am 10. Mai auf Gut Mergenthau (Offenes Singen von Frühlingsliedern mit dem MGV Kissing, Anmeldung: Tel. 0173/9224454), am 16. Mai im Burghof in Oberwittelsbach (Anmeldung: Tel. 08251/50099), am 17. Mai im Schützenheim in Aichach (mit dem Mauerbacher Dreiklang, der Kaasgrom-Musi und dem Arnzeller Dreigsang), am 25.Mai um 19.30 Uhr im Voglbräu in Inchenhofen (mit den Jungen Oidboarischen, der Scheebrunner Tanzlmusi und dem Heimat- und Volkstrachtenverein Pöttmes).

Auf dem Programm des Kulturfrühlings stehen des weiteren Kirchenführungen, Atelierbesuche bei Künstlern und gastronomische Angebote. Alle Termine detailliert im Internen auf www.wittelsbacherland.de
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin aichacher | Erschienen am 03.05.2014
myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 03.05.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.