Kabarettist Christian Springer gastiert in Aichach: „Jetzt reicht’s! … leider nicht für alle“

Wann? 15.02.2014 20:00 Uhr

Wo? Pfarrzentrum St. Michael, Schulstraße 8, 86551 Aichach DE
Aichach: Pfarrzentrum St. Michael | Am 15. Februar 2014 kommt Kabarettist Christian Springer um 20 Uhr mit seinem Programm "Jetzt reicht's!... leider nicht für alle" ins Katholische Pfarrzentrum St. Michael nach Aichach.

Der Fonsi ist wieder unterwegs. Der scharfsinnige Nörgler und liebenswerte Münchner Grantler ist seit Jahren bundesweit auf der Jagd nach der menschlichen Niedertracht. Und er findet sie zuhauf. Da steigt er dann herab aus seinem Kassenhaus in Schloss Neuschwanstein und erklärt uns mit flammendem Eifer die Welt. Große Politik und kleine Schwächen, den digitalen Terror und den vorhersehbaren Wahlausgang. Und natürlich, wie es um die Dummheit steht. Mit großem Charme haut er uns konsequent unsere Vorurteile um die Ohren. Dabei kommt er erst so harmlos und treuherzig daher, mit seiner schwarzen Aktentasche und der blauen Kassierer-Mütze auf dem Kopf. Doch plötzlich scheppert’s. Zielsicher verteilt er ein Feuerwerk an verbalen Watschen an diejenigen, die es verdienen: die rücksichtslosen Saubären, die Schwätzer und zynischen Verblöder in diesem Land. Der Fonsi ist der Anwalt des gesunden Menschenverstands. Und er kennt auch die leisen Töne. Wenn er es richtig ernst meint, ist Schluss mit lustig. Der Fonsi berührt die Menschen. Einer schrieb: „Er ist der menschlichste aller Kabarettisten.” Auf jeden Fall der mit den schrägsten Liedern zu seiner Zither. Ein Bayer im Fortissimo!

Wer ist das?

In der blauen Fonsi-Uniform steckt der Münchner Kabarettist Christian Springer. Im Fernsehen kennt man ihn aus »Ottis Schlachthof«, »Die Komiker« und vielen anderen Sendungen, im Radio als »Heinzi und Kurti«. Seine spitze Feder kam zum Einsatz beim »Starkbieranstich auf dem Nockherberg« und regelmäßig am »Aschermittwoch der Kabarettisten«. Seine schauspielerische Qualität sieht man in Filmen von Mathias Kiefersauer oder im »Tatort«. Aber live ist er natürlich am besten. Ein Künstler zum Anfassen. Und für alle, die es nicht wissen: Fonsi ist die bayerische Abkürzung für Alfons.

Karten gibt es
• bei den Aichacher Nachrichten,
• bei der Aichacher Zeitung,
• an allen bekannten VVKStellen der Region,
• bei München Ticket (Tel. 089/54818181) und allen angeschlossenen VVKStellen, sowie
• bei CTS Eventim (Tel. 01806/570070; 20 ct/Anruf a. d. dt. Festnetz, max. 60 ct/Anruf a. d. dt. Mobilfunknetz) und allen angeschlossenen VVKStellen,
• im Internet unter www.muenchenticket.de, www.eventim.de und www.konzertbuero-augsburg.de.
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin aichacher | Erschienen am 01.02.2014
myheimat-Stadtmagazin friedberger | Erschienen am 01.02.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.