KAB-Studienreise nach Waren

Bei der einwöchigen Bahnstudienfahrt nach Waren an der Mecklenburgischen Seenplatte der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) des Kreisverbandes Donau-Paar unter der Leitung von KAB-Kreissekretär Michael Dudella wurde die Stadt an der Müritzsee ausgiebig erkundet und besonders die Hafengegenend und das Naturerlebniszentrum "Müritzsee" mit dem einzigartigen lebenden "Goldenen Hecht" bewundert. Auf der Schlossinsel Mirow konnte man das 3-Königinnen-Palais der Herzöge Mecklenburg-Strelitz bestaunen, wo auch die spätere Königin von Großbritannien aufwuchs und nach der die Strelitzie benannt wurde. Die Städte Neustrelitz und Neubrandenburg wurden ebenso angeschaut wie das großflächige Agrarmuseum "Agroneum" in Alt-Schwerin. Bewunderung rief die Inselstadt Malchow mit Klosteranlage, Orgelmuseum und Drehbrücke hervor. Nach der Schiffahrt auf dem riesigen Müritzsee als Deutschlands größten Binnensee ging es zum größten Bärenschutzwald Deutschlands, wo die Reisegruppe viele Braunbären hautnah erleben konnte. Vor der Heimreise gab es im Warener Pfarrsaal einen Abschiedsgrillabend und intensive Gespräche mit den Franziskanerpatres sowie den Pfarrangehörigen.

Bild: Die Reisegruppe vor dem Seiteneingang der ev. Marienkirche in Waren,
rechts außen Reiseleiter Michael Dudella
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.aichacher | Erschienen am 06.08.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.