Ansturm auf das Aschenkreuz

Viele Kinder und Familien wollten sich das Aschenkreuz auflegen lassen

Kinder-und Familiengottesdienst am Aschermittwoch

Zahlreiche Kinder und ihre Eltern kamen Aschermittwoch in die Stadtpfarrkirche, um sich in einem Familiengottesdienst das Aschenkreuz auflegen zu lassen. Pastoralreferent Michael Schatz erklärte den Kindern im Gespräch, wie die Fastenzeit sinnvoll gestaltet werden kann. Ausgehend vom Matthäusevangelium meinte er, jeden Menschen als Schwester und Bruder zu behandeln und aus christlicher Nächstenliebe für ihn zu sorgen, wäre ein guter Vorsatz für die Fastenzeit.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.