30 Jahre Altbayerisches Adventsingen in Aichach

Die Aichacher Sait`nmusi mit Annemarie Stöffel
Aichach
„Das Altbayerische Adventsingen ist aus dem vorweihnachtlichen Veranstaltungskalender unserer Stadt Aichach nicht mehr weg zu denken“, so Zweiter Bürgermeister Helmut Beck, der im Schützenheim der Königlich privilegierten Schützengesellschaft alle Akteure dieser anspruchsvollen und zur inneren Einkehr einladenden Veranstaltung auch im Namen von Bürgermeister Klaus Habermann ein herzliches Dankeschön sagen durfte. Dieses Adventsingen fasziniert nicht nur alljährlich die vielen Besucher in der Stadtpfarrkirche mit einer stimmungsvollen Mischung aus Lesung, Gesang und Musik, sondern sie tun auch Gutes. So durfte Helmut Beck den aufgerundeten Spendenerlös mit der Rekordsumme von 2.100 Euro an Hannes Meisinger für die im Jahre 1986 gegründete Lissy und Hannes Meisinger MS-Stiftung übergeben. Hannes Meisinger freute sich sichtlich über die Spendensumme, „die voll den Menschen zukommt, die auf Hilfe angewiesen sind“. Als Zeichen des Dankes durften Helmut Beck und Kulturreferent Stefan Stocker allen beteiligten Gruppen zum 30-Jährigen auch mit einem kleinen Präsent danke sagen. Mitgewirkt haben das Schwäbische Holzbläsertrio, die Harfenspielerin Viktoria Kogler mit den Tiroler Anklöpflern aus Brixlegg, Dudelsackbläser Christoph Lambertz, der Lechrainer Viergesang, das Aichacher Vokalensemble, die Aichacher Sait`nmusi und die Bläser der Aichacher Stadtkapelle. Verbindende Worte sprache Johannes Hitzelberger. Im Beisein von Altbürgermeister Heinrich Hutzler, Stadtpfarrer Herbert Gugler, Stadtrat Peter Meitinger und der langjährigen Kulturreferentin Lisi Sternat aus der Partnergemeinde Brixlegg würdigte Helmut Beck insbesondere das großartige Engagement von Annemarie Stöffel, die nicht nur mit der „Aichacher Sait`nmusi“ aktiv mitwirkt, sondern seit 30 Jahren (!) dieses Adventsingen organisiert und Verantwortung trägt. Hervorragende Gastgeber waren wieder einmal die Königlich privilegierten Schützen um Schützenmeister Franz Marb. Danke galt auch dem Info-Büro mit Marianne Breitsameter und Gisela Bestle für die perfekte Vorbereitung.
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.