1. Närrischer Showabend der Paartalia in der TSV Halle in Aichach

  Ein Höhepunkt löste den anderen ab, beim Ersten Närrischen Showabend der Paartalia am Freitagabend. Geschichten aus der Märchenwelt, ein Traum aus 1001 Nacht oder doch lieber „Very British“ – atemberaubende Akrobatik, perfekte Choreographien, tolle Musik und auch der Spaß kam nicht zu kurz. Dort war für jeden Geschmack etwas geboten.

Bis auf den letzten Platz ausverkauft war die TSV-Halle zum Ersten Närrischen Showabend der Faschingsgesellschaft Paartalia Aichach. Ein großes Team bestehend aus dem Planungsteam und der Technikmannschaft der Paartalia, dem Hausmeister der TSV-Halle zusammen mit dem Team des TSV-REHstaurant hatten wieder tolle Arbeit geleistet. Die Tische und Stühle zu Recht gerückt und dekoriert und die Bühne hochgefahren, damit die Zuschauer auch vom letzten Platz aus gut sehen konnten. Dafür ein herzliches Dankeschön von Seiten der Paartalia! Kurz Mit Witz und Charme eröffnete Zeremonienmeister Matthias Bodensteiner in gewohnter Manier den Abend. Nach der Begrüßung der Ehrengäste gab er die Bühne frei für die Nachwuchsgarden der Paartalia. Die 40-köpfige Truppe gab ihr bestes und heizte die Stimmung beim gemeinsamen Finale „Feel This Moment“ noch einmal so richtig auf. Die Teeparty der Hutmacherin und Nachwuchshofmarschallin Pia Hannak war ein voller Erfolg. Auch ein paar Orden wurden noch an Freunde und Gönner vergeben. Die märchenhafte Stimmung wurde gleich fortgeführt mit dem Auftritt des großen Hofstaates und ihrem „Chaos im Märchenland“. Die Gardemädchen und Elferräte um das harmonische Prinzenpaar Seine Tollität Prinz Peter III. (Seemüller) und Ihre Lieblichkeit Prinzessin Daniela (Baumgartner) rissen das Publikum mit und machten Lust auf mehr. Der nächte Programmpunkt war die befreundete Showtanzgruppe Schromlachia aus Schrobenhausen. Überhaupt nicht zugeknöpft, sondern sexy und charismatisch gaben sich die Tänzerinnen und Tänzer unter dem Motto „Very British“. Das Königshaus wird in diesem Fasching vertreten von Prinz Tobias II. und Prinzessin Sabrina II. Die Show reicht von einer Vorführung der Leibgarde der Queen, dem Prinzenpaarshowteil aus James Bond bis hin zu „Feel this moment“. Für eine heitere Abwechslung sorgten sie Aichacher Tratschweiber mit ihrem diesjährigen Thema „Tratschover“. Der Titel wurde nach dem Kinofilm „Hangover“ benannt, bei dem die Beteiligen nach einer wilden Nacht am nächsten Tag aufwachen und nicht mehr wissen was passiert war. So ging es auch den Tratschweibern, die passend zum Paartalia-Motto, als Märchenfiguren, Aichach unsicher gemacht hatten. Sie fanden allerhand Erinnerungsstücke und reimten sich die Geschichte der letzten Nacht mit nicht ganz jugendfreien Witzen zusammen. Und als am Ende der Prinz nach einem misslungenen Heiratsantrag glücklich und zufrieden weiterlebte, fanden sich die Zuschauer in einem Flashmob wieder. Nun hatten sich alle eine Pause verdient, um sich kurz die Beine zu vertreten. Mit großer Vorfreude erwarteten die Besucher den Auftritt der Faschingsgesellschaft Hot & Crazy aus Waidhofen. Die geniale Rock’n Roll Gruppe ist seit Jahren ein gern gesehener Gast in Aichach. Sie fetzten über die Bühne mit aufgepeppten Liedern aus dem Eurovision Song Contest. Eine Showeinlage des Elferräts zum Thema „Lucky Luke“ sorgt für Abwechslung und ließ die Tanzpaare verschnaufen. Phantastische Beinarbeit und schnelle Hebefiguren zeichnen das Programm um Prinzenpaar Benny I. und Tanja II. aus. „Bernza Helau“ hieß es für die nächten Gäste auf der Liste, die Faschingsgesellschaft Bertholdsheim. Zunächst begeisterten die Gardemädels mit einem tollen Gardemarsch und die Tollitäten Prinz Matthias II. und Prinzessin Vanessa I. zeigten gekonnt ihren Prinzenwalzer. Im Showteil ließen sie das Publikum von „Tausend und einer Nacht“ träumen. Sie zeigten orientalische Tänze in durchscheinenden lila Bauchtanzkostümen. Mit viel Tempo und Synchronität machten sie Eindruck bei den Aichachern. Zur Erheiterung der Gäste war nun die Papatalia, die Gruppe aus Paartalia-Papas, an der Reihe. Auch ihr Showakt stand unter dem Motto „Chaos im Märchenland“. Hofmarschall Roland Hannak erzählt als Großvater die neue Geschichte vom „Wolf und den sieben Geißlein“: Als die Mutti ihre Jungs kurz allein lässt, veranstalten sie eine riesige Party und lernen heiße Mädels kennen. Mit alten Klassikern wie „Mama“ von Heintje und „Mädchen“ von Lucilectric strapazieren sie die Lachmuskeln der Anwesenden. Ein heiteres Schattenspiel ist der Kernteil des Auftritts. Den krönenden Abschluss des Abends bildete die Faschingsgesellschaft Laudonia. In einem traumhaft pompösen Kleid schritt Prinzessin Andrea III. an der Seite von ihrem Prinzen Peter II. in die TSV-Halle. Nach dem traditionellen Teil wie Prinzenwalzer und Gardemarsch wurde auch hier der Showteil mit dem Titel „One“ vorgeführt. Schnell, synchron und mitreißend präsentierten sich die Gäste aus Lauingen, die auch mit Erfolg an Tanzturnieren teilnehmen. Waghalsige Hebefiguren ließen so manchen Atem stocken. Alles in allem ein abwechslungsreicher und kurzweiliger Abend, den es bei den beiden folgenden Showabenden am 31.01 und 14.02 zu wiederholen gilt. Weitere tolle Garden warten drauf ihr Können in Aichach zu zeigen. Unter anderem Zell ohne See, der Patenverein der Paartalia die REB Reichertshofen, ein sehr beliebter Gast in Aichach der FFC Augsburg und noch einige mehr. Auch die KG Schlotte aus Schifferstadt stellen ein besonders Highlight dar, dass Sie sich nicht entgehen lassen sollten.

Text: Martina Niesel
Foto: Irene Rung
Bildergalerie I: Paartalia Aichach, Schromlachia Schrobenhausen und die Aichacher Tratschweiber
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin aichacher | Erschienen am 01.03.2014
myheimat-Stadtmagazin aichacher | Erschienen am 17.12.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.