myheimat fragt nach: Wie sollte Ihrer Meinung nach mit der Flüchtlingsproblematik umgegangen werden?

Die Zahl der Menschen, die nach Europa fliehen und nach Schutz suchen, nimmt immer weiter zu und ist im Vergleich zum Vorjahr um 50 Prozent gestiegen. Die Kommunen sehen sich vor allem in Bezug auf die Unterbringung und Versorgung der Flüchtlinge immer größeren Herausforderungen gegenübergestellt. Wir wollten von den Bürgern vor Ort wissen, wie sie die aktuelle Situation sehen.

Wir haben selbst schon Afghanen bei uns integriert und haben sie zu uns eingeladen. Wichtig ist einfach, die Flüchtlinge besser zu verteilen und auf kleinere Einheiten.
Erich Heinl, Aichach

Die Mengen der Flüchtlinge sind ungleich verteilt. Sie sollten gerechter verteilt werden, damit jeder was machen muss. Integration finde ich wichtig, aber wie, wo sie doch eine andere Sprache sprechen? Und die Flüchtlinge müssen auch wollen.
Petra Weiher, Aichach

Flüchtlinge gab es schon immer viele in Deutschland, nur ist das Thema jetzt viel mehr in den Medien. Ich habe selbst bei Amnesty International und Asylrecht Plus gearbeitet und mit ihnen gegrillt. Die Flüchtlinge wollen sich auch selber integrieren, letztens hat mich sogar einer mit „Servus“ gegrüßt. Wir müssen nur auf sie zugehen.
Frau Goldbrunner, Aichach

Die Gesellschaft tut schon viel, aber es gab in den letzten zwei Jahren eine schnelle Entwicklung. Dass die Kommunen überfordert sind, liegt in der Natur der Sache. Alle sind gefordert. Viele tun ja auch schon etwas und engagieren sich ehrenamtlich, das ist schon erstaunlich. Manche Leute entwickeln auch Ängste.
Hans Glas, Aichach
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.