myheimat fragt nach: Wie denken Sie über eine Beschränkung bzw. die Abschaffung von Barzahlungen und Bargeld?

Die deutsche Regierung diskutiert über eine Beschränkung der Bargeldzahlung, um beispielsweise Schwarzarbeit und Steuerbetrug entgegenzuwirken. Spanien hat bereits 2012 eine Obergrenze von 2.500 Euro für Barzahlungen eingeführt. Kritiker attestieren dieser Maßnahme jedoch nur eine geringe Wirksamkeit und befürchten eine schleichende Abschaffung des Bargelds.

Wie denken Sie über eine Beschränkung bzw. die Abschaffung von Barzahlungen und Bargeld?

Prinzipiell würde mich die Bargeldbeschränkung nicht stören, da ich schon viel auf die Karte umgestiegen bin. Beim Autohandel oder Antiquitätenmärkten jedoch wäre es wichtiger, die Grenze höher anzusetzen.
Richard Michl, Aichach

Ich bin gegen die Begrenzung bzw. Abschaffung des Bargeldes, da ich lieber bar bezahle und denke, dass man mit Karte viel mehr ausgibt.
Ludwig Sedlmair, Aichach Klingen

Ich bin absolut nicht dafür, dass das Bargeldzahlung beschränkt wird, da es viele Situationen gibt, in denen man Bargeld braucht. Wenn Steuerhinterziehung oder Schwarzarbeit verhindert werden soll, müsste das Bargeld vollkommen abgeschafft werden, doch selbst dann werden sie wahrscheinlich ihre Wege finden.
Heinz-Peter Hoffmann, Aichach

Ich glaube nicht, dass diese Regelung die Steuerhinterziehung und Schwarzarbeit bekämpft. Außerdem wäre es beispielsweise beim Möbelkauf sehr schlecht nicht bar bezahlen zu können.
Patrizia Finsterer, Hollenbach



+++ aichacher Stimmungsbarometer +++

Ich finde es schade, dass es in Aichach im Musikbereich Blues/Jazz/Country kaum Veranstaltungsangebote gibt.
Helmut Jakob, Aichach

Ich finde es sehr gut, dass es ausreichend Einkaufsmöglichkeiten in Aichach gibt.
Doroté Mbiedou, Aichach
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.