Laptop für Junggebliebene

Horst Langer beim PC-Basiskurs (Foto: Horst Schmid)
Aichach: Haus der Senioren | Montag ist Computertag im Haus der Senioren in Aichach und Horst Langer ist seit einem Jahr mit dabei. Langer ist 79, war Maschinenbauingenieur und wohnt in Aindling. Sein wirklicher Ruhestand begann erst vor ein paar Jahren. Vorher war er noch nebenbei in seinem Beruf tätig. Das heißt aber noch längst nicht Ruhe geben. Er will immer noch etwas ausprobieren oder lernen.

In der Zeitung verfolgte er mit Interesse die Angebote im Haus der Senioren. Bei einer Fahrt nach Aichach besah er sich das Haus erst einmal nur von außen und las im Schaukasten das aktuelle Angebot. Aber schon beim nächsten Mal ging er hinein. Er schnupperte erst einmal und blieb schließlich.

Computerrunde bedeutet, bis zu acht Senioren rund um eine Tischgruppe, die sich jeweils mit ihrem mitgebrachten Laptop beschäftigen. Jeder mit seiner eigenen Anwendung. Hat einer eine Frage, dann stellt er sie laut. Schon sieht sich ein anderer den Bildschirm über die Schulter an und gibt dann seine Tipps. Meist ist das Longin Stachel, der die Runde moderiert.

Und weil Horst Langer am Lernen interessiert ist, nimmt er ausserdem noch am PC-Basiskurs teil. Den moderiert ein anderer versierter Ruheständler: Volker Kurschat-Mohs.

Zu Beginn des Kurses sammelt er bei seinen Teilnehmern alle Themen ein, für die sich die Anwesenden am meisten interessieren. Die werden dann sortiert und in das Programm der nächsten Kursstunden eingebaut.

Heute geht es um die Dateiverwaltung. Suche von Dateien und Abspeichern in den richtigen Ordnern im PC. Letzten Montag waren die besonderen Tastenkombinationen an der Reihe, mit denen man schneller an das gewünschte Ziel kommen kann. Dabei muss Volker, der Trainer auf unterschiedliche Betriebssysteme der mitgebrachten Laptops achten. Bei Windows 7, 8 oder 10 oder unter Vista stehen oft unterschiedliche Begriffe für den gleichen Befehl. Darauf muss er bei seinen Erklärungen Rücksicht nehmen.

Horst Langer musste sich selber auch schon auf manchen Technikwechsel bei seinen Computern einstellen, aber er will sich auch mit 79 nicht von den Neuentwicklungen abhängen lassen. Das Haus der Senioren hilft ihm obendrein geistig jung und fit zu bleiben. Denn mal lernt er mit, mal kann er anderen weiterhelfen.

Die Computerrunde findet montags immer von zehn bis halb zwölf statt und der PC-Basiskurs wird zweimal angeboten. Und zwar vormittags um die gleiche Zeit oder nachmittags von 14:00 – 15:30 Uhr.

Übrigens im Haus der Senioren gibt es bei allen Angeboten weder eine Kursgebühr, noch Teilnehmerlisten. Lediglich die Getränke kosten einen kleinen Obolus.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.aichacher | Erschienen am 05.11.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.