Auftakt der Bayerischen Klimawoche im Wittelsbacher Land: Ausstellungseröffnung zum Thema „Geothermie – Wärme aus der Erde“

Mit dem Themenschwerpunkt „Geothermie – Wärme aus der Erde“ beteiligt sich der Landkreis an der diesjährigen Bayerischen Klimawoche vom 12. bis 20. Juli.

Im Rahmen der Auftaktveranstaltung hielt Anja Naumann vom Bayerischen Landesamt für Umwelt einen Vortrag zum Thema „Oberflächennahe Geothermie“. Dabei stellte sie u.a. die verschiedenen Möglichkeiten zur Nutzung geothermischer Energie vor. „Es gibt kein Patentrezept. Ob man geothermische Energie nutzen kann und welches System für einen in Frage kommt, muss immer individuell nach den örtlichen Gegebenheiten entschieden werden“, erklärt Naumann. Dabei spielt die Beschaffen-heit des Bodens eine sehr große Rolle, weshalb im Vorfeld zunächst immer eine Standortabfrage erfolgen sollte. Aber auch bei bereits bestehenden Anlagen können durch eine Optimierung der Wirkungsgrad der Anlage deutlich gesteigert werden.

Stellv. Landrat Manfred Losinger, eröffnete die Ausstellung im Hinblick auf die zunehmende Bedeutung von erneuerbaren Energien. Der Wirtschaftsraum Augsburg und insbesondere der Landkreis nehmen dabei eine Vorreiterrolle ein. „Im Wittelsbacher Land gibt es insgesamt 617 Geothermie-Anlagen. Das entspricht einer Nutzungssteigerung von 20% in den letzten drei Jahren“, betont Losinger. Mit der Bildung des neuen Ausschusses für „Umwelt, Klima und Energie“ und der engen Zusammenarbeit mit den Nachbarlandkreisen und der Stadt Augsburg werde das Engagement für den Klimaschutz zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Neben der Klimaschutzkonferenz am Mittwoch, den 16. Juli in Augsburg bietet die Bayerische Klimawoche Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, sich kostenlos zum Thema Wärmepumpen beraten zu lassen. „Alle Beratungstermine sind bereits ausgebucht“, freut sich Klimafachkraft Charlotte Martin-Stadler über die große Nachfrage. Interessierte können laut Martin-Stadler aber auch über die Klimawoche hinaus das Beratungsangebot der Regionalen Energieagentur Augsburg in Anspruch nehmen.

Die Ausstellung ist bis zum 20. August im Foyer des Landratsamts Aichach Friedberg (Münchener Str. 9 in Aichach) zu den regulären Öffnungszeiten zu sehen.

Öffnungszeiten:
Mo, Di und Mi, 7.30 bis 12.30 Uhr, sowie 14.00 bis 16.00 Uhr
Do 7.30 bis 12.30 Uhr sowie 14.00 bis 18.00 Uhr, Fr von 7.30 bis 12.30 Uhr

Weitere Informationen zum Programm der Bayerischen Klimawoche im Landkreis gibt es unter www.lra-aic-fdb.de/klimaschutz oder bei der Fachstelle für Klimaschutz, Münchener Straße 9, 86551 Aichach unter 08251/92-365.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.340
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 16.07.2014 | 16:02  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.