Wasserwacht Aichach am Chiemsee

Bei wunderschönem Wetter startete die Wasserwacht Aichach am vergangenen Wochenende in ihren Herbstausflug mit dem Busunternehmen Fridolin. Auf der Fahrt zum Chiemsee gab es für die 50 Teilnehmer ein leckeres Frühstück im Bus. In Prien angekommen, fuhren die Wasserwachtler mit dem Schiff zur Herreninsel. Dort konnte zu Fuß, aber auch mit der Pferdekutsche das prunkvolle Schloss des König Ludwig II erreicht werden. Eine geführte Besichtigung brachte allen die Hintergründe und Bedeutung des riesen Schlosses mit Springbrunnen näher. Nach dieser Führung konnte jeder auf eigener Faust die Insel erkunden. Noch an diesen Tag konnte die Sonderausstellung der Pinakothek der Moderne in den Räumen des Schlosses die normal nicht besichtigt werden dürfen bewundert werden. Aber auch das König Ludwig Museum und das Klosterstift konnte von jedem Besucht werden. Am späteren Nachmittag ging es dann zurück mit dem Schiff nach Prien. Danach ging es mit dem Bus in das 10 km entfernten Bernau in den Landgasthof Hittenkirchen. Von diesem Landgasthof auf dem Berg hatte man einen wunderschönen Ausblick auf den Chiemsee. Mit Schweinbraten und guter Laune ließen die Wasserwachtler den Abend gemütlich ausklingen bevor es wieder nach Aichach ging. Mit dem Jahresausflug möchte sich die Wasserwacht Aichach bei Ihren Mitgliedern bedanken, die während der Badesaison einen ausschließlich ehrenamtlichen Wachdienst an den Wachstationen im Aichacher Freibad, Radersdorfer Baggersee und Mandlachsee bei Pöttmes leisten.
Das traditionelle Abessen der Wasserwacht Aichach findet am Freitag den 07.11. um 19 Uhr im Gasthof Gutmann in Ecknach statt. Die Vorstandschaft freut sich auf zahlreiches Erscheinen aller Mitglieder der Wasserwacht Aichach.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.aichacher | Erschienen am 08.11.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.