Roller und Laufräder für das Meringer Kinderhaus von der Kreisverkehrswacht

Freudige Gesichter im Meringer "Kinderhaus": Kreisverkehrswacht übergibt Roller, Laufräder, Helme, Verkehrszeichen und Ampel für die frühzeitige Verkehrserziehung.
Mering Große Augen machten die Mädchen und Buben des Meringer Kinderhauses als die Kreisverkehrswacht Aichach-Friedberg für die frühzeitige Verkehrserziehung Laufräder und Roller, Kinderhelme, Verkehrszeichen, Ampel und "Verkehrskiste" dem Kindergarten zur Verfügung stellten. Damit leistet die Kreisverkehrswacht mit ihren Vorsitzenden Helmut Beck und Manfred Losinger einen wesentlichen Beitrag zur Bewegungsförderung als wichtige Voraussetzung für die spätere Verkehrsteilnahme, worüber sich auch Merings Bürgermeister Dieter Kandler freute. Mit einem eigens einstudierten Lied bedankten sich die Mädchen und Buben vom Meringer Kinderhaus unter der Leitung von Frau Gertrud Gamperl. Mit dieser verkehrsgerechten Ausrüstung für Kindergarten und Hort, die uns die Kreisverkehrswacht zur Verfügung stellt, macht das Üben jetzt noch mehr Spaß, so die Erzieherinnen des Meringer Kinderhauses.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.