Ein Jahr nach dem Tornado...

14.05.2015 - die Salzbergkapelle zwischen den Ortschaften Anwalting und Gebenhofen
Grelle Blitze und peitschender Donnerknall. Dazu kam heftiger Wind.
Soweit ich das beurteilen konnte, nichts weiter als ein starkes Frühsommergewitter, dass am Abend des 13.05.2015 über Aulzhausen zog. Auch als nachts die Sirene ging, dachten die Meisten an Hochwasser oder Ähnliches. Doch welch unglaubliche Auswirkungen dieses für unsere Nachbarortschaften hatte, hätte niemand erwartet.




Hausdächer flogen durch die Luft, Bäume knickten wie Streichhölzer um, Menschen gerieten in Panik. 220 Gebäude wurden massiv beschädigt oder zerstört. Eine Naturkatastrophe, die es so in Bayern zuvor nie gegeben hat.

Erst am nächsten Morgen erfuhr ich, dass ein Tornado über Affing, Gebenhofen und Langweid-Stettenhofen gewütet haben soll. Die Dörfer waren nicht wiederzuerkennen.
Es sah aus, wie im Krieg.

Nach dem ersten Schock packten alle mit an: Rettungskräfte, Feuerwehr und Katastrophenschutz ebenso wie 4.500 zivile Helfer. In solchen Fällen muss man eben zusammen helfen!
Auf dem Spendenkonto der Gemeinde Affing gingen fast 760.000 Euro ein, für Stettenhofen 116.000 Euro - und der Freistaat zahlte Soforthilfen.

"Es wurden so viele Häuser zerstört, aber es gab keine Toten und kaum Verletzte. Das ist das eigentliche Wunder ", so Pfarrer Max Bauer.

Heute, ein Jahr nach dieser schweren Naturkatastrophe sind die meisten Schäden beseitigt. Trotzdem laufen die Aufbauarbeiten an einigen Stellen natürlich immer noch.

Die schwer getroffene Salzbergkapelle hat wieder ein Dach, ist aber noch eingerüstet. Der komplett umgelegte Kiefernwald um sie herum erholt sich langsam wieder.

"Vielleicht eröffnen wir sie zum zweiten Jahrestag", schätzt der Pfarrer.

Für die Zukunft bleibt nur zu hoffen, dass der Tornado eine Ausnahme bleibt,
-auf die wir leicht hätten verzichten können.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.277
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 13.05.2016 | 16:22  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.