„Überall waren Menschen, die applaudierten“

Eine starke Mannschaft in Laatzen: die Adelheidsdorfer Lauf-AG. (Foto: Hubert Aulich)
Auch in diesem Jahr fand wieder der Laatzen-Leinelauf in Verbindung mit einem Winzerfest statt. Und da die Kinder die Weingutscheine nicht einlösen konnten, gab es am Ende für eine kleine Gutscheinsammlung eine Flasche Rotwein für die Frauen der Adelheidsdorfer Lauf-AG.
Beim 12. Laatzen-Leinelauf ging es für die Adelheidsdorfer Lauf-AG auf 3,5 Kilometern, 6,5 Kilometern oder 10 Kilometern durch die südlichen Leineauen. Allen Strecken war gemeinsam, dass es nach dem Überqueren der Leine auf wunderschönen Wegen entlang der Leine zunächst nach Süden ging, um an verschiedenen Brücken die Leine erneut zu überqueren und auf der anderen Flussseite wieder zurückzulaufen. Auf der 6,5- Kilometer- und der 10-Kilometer-Strecke gab es unterwegs Getränke und Musik.
„Das hat viel Spaß gemacht“, sagt Colin Baritz, dem diesmal 3,5 Kilometer Laufstrecke gereicht haben. Laufpartnerin Christian Heins fügt hinzu: „Es war auch klasse, dass überall Menschen waren, die applaudierten.“
Axel Kiehne wagte sich diesmal an die 10 Kilometer heran. „Die ersten 5 Kilometer kontrolliert in exakt 30 Minuten und dann Gas gegeben. Schöne flache Laufstrecke, 15 Grad, keine Sonne. Hätte eventuell auch unter 57 bleiben können.“ Mit 57:23 Minuten ließ Kiehne so manchen der insgesamt 213 Läuferinnen und Läufern hinter sich. Und er ist zuversichtlich: „Eine 53er-Zeit im Herbst ist realistisch bei gutem Training und wenn ich fit bleibe.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.