Sechs Teams der Adelheidsdorfer Lauf-AG erzielen hervorragende Erfolge im Georgengarten in Hannover

Starke Teams in Hannover. (Foto: Birgit Pauluhn)
Die Adelheidsdorfer Lauf-AG ist wieder bei der TEAM Challenge in Hannover an den Start gegangen. Von ihren sechs Teams sind allein zwei beim großen 4x2,5-Kilometer-Staffellauf in den Herrenhäuser Gärten unter die Erstplatzierten gekommen. Schnellstes Adelheidsdorfer Team waren wie im Vorjahr die „Speedys“ der Adelheidsdorfer Lauf-AG mit Startläufer Maurice Blazek, Ingo Zachert, Marc Pauluhn und Schlussläufer Lasse Zachert. Sie schafften es mit einer Gesamtzeit von 45:27 Minuten immerhin auf den 6. Platz. Die „YoungStars“ der Adelheidsdorfer Lauf-AG waren mit dem gleichen Team wie in den Vorjahren gestartet (Marvin Blazek, Linus Heins, Marlon Sauer und Lara-Malin Blazek) und liefen mit 46:14 Minuten durchs Ziel: 7. Platz. Neu dabei waren die „Lady’s Staffel“ und die „Minis“, bei denen der Staffelstab von Teamkapitän Piet Zachert an June Heins, Helen Mia Zachert und Josephine Schanz überging: 56:29 Minuten und 15. Platz. Diese Kinder sind durch die Bank 6 bis 8 Jahre alt. Insgesamt waren 1320 Läuferinnen und Läufer in teils originellen Anzügen und mit bunt dekorierten Staffelstäben gestartet. Allerdings, so Werner Pauluhn, der im Team „Oldies I“ angetreten war, sei das Wetter „viel zu warm zum Laufen“ gewesen. Sein 14-jähriger Enkelsohn Jan musste zudem als Eratz bei den „Oldies“ mitlaufen. Große Anerkennung gab es für die Jüngste von allen, die 6-jährige Helen. Die Laufstrecke im Georgengarten war durch die vielen Bäume zum Glück recht schattig. Das Rahmenprogramm wurde gelobt. Werner Pauluhn: „Jede Gruppe wurde mit einem Picknickkorb überrascht.“ Zudem unterstützt die TEAM Challenge in diesem Jahr aus Anlass ihres zehnten Geburtstags die Stiftung „Humor hilft heilen“ von Dr. Eckart von Hirschhausen. Die „Clinic-Clowns Hannover“ des Kinderkrankenhauses auf der Bult verteilten aus diesem Grunde rote Bälle für die Nasen. Lustig waren auch die diversen Verkleidungen von den Schlümpfen über Theaterleute bis zu Brautkleidern. „Insgesamt war das eine sehr schöne Veranstaltung, wenn auch etwas sehr groß und mit sehr vielen Menschen“, so Werner Pauluhn.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.