Oldies der Adelheidsdorfer Lauf-AG überraschen in Helstorf

Christina Heins, Manuela Kiehne, Axel Jost und Matthias Blazek (von links) nach dem letzten Zieleinlauf. (Foto: Torben Buls)
Der SV Germania Helstorf hat gestern seinen 31. bezirksoffenen Heidelauf veranstaltet. Daran hat die Adelheidsdorfer Lauf-AG mit 11 Läuferinnen und Läufern teilgenommen. Die Oldies der Adelheidsdorfer Lauf-AG überraschten dabei besonders, indem sie fast durch die Bank 2. Plätze in ihren Altersklassen belegten und dafür neben Urkunden aus der Hand von Leichtathletik-Abteilungsleiter Claus Horn Sachpreise erhielten. Der Lauf war erstmalig in den „Sparkassen-Laufpass der Region Hannover“ aufgenommen. Grund genug für die Lauf-AG, sich den Herausforderungen bei Kälte und im Gelände zu stellen. „Das war die beste Laufstrecke, die ich bisher gesehen habe“, freut sich Axel Jost. „Eine halbe Runde hätte ich noch geschafft“, sagt er. Eine Runde, das waren 2300 Meter, entsprechend wurden auch 4600 und 9200 Meter angeboten. Für die Kinder gab es kürzere Strecken von etwa 1400 Metern. Helstorf befindet sich in der Nähe von Mandelsloh und ist das bislang nördlichste Laufziel der Adelheidsdorfer Lauf-AG gewesen. June Heins schaffte die Kinderstrecke in 8:13 Minuten und landete als einzige Teilnehmerin auf dem 1. Platz (Altersklasse WK U8). Lasse Zachert brauchte 6:34 Minuten und kam auf Platz 4 in der Altersklasse MK U11. Es folgten aus Adelheidsdorf Linus Heins mit 6:54 Minuten (4. Platz MK U12) und Piet Zachert mit 7:30 Minuten (5. Platz MK U12). Die Zweitplatzierten unter den Oldies der Adelheidsdorfer Lauf-AG waren Christina Heins (16:36 Min., 2300 Meter), Manuela Kiehne (29:14 Min., 4600 Meter) und Axel Jost (16:48 Min., 2300 Meter).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.