Manuela Kiehne: „Der Lauf war eigentlich sehr schön.“

Das Team zeigt sich nach dem Mühlenberger Nikolauslauf begeistert und nimmt den Engel mit aufs Bild. (Foto: Axel Kiehne)
„Der Lauf war eigentlich sehr schön.“ – „Eigentlich“, so Manuela Kiehne. „Der Bothfelder Waldlauf war noch schöner“, sagte sie. Man konnte auch recht zufrieden sein: überschaubarer Rahmen, Plus-Temperaturen, viel positive Stimmung an diesem Volkslauftag gleich nach Nikolaus. 16 Mitglieder der Adelheidsdorfer Lauf-AG stellten sich den Herausforderungen der 2,5- und 5-Kilometer-Läufe. Zunächst der 2,5-Kilometer-Lauf. Da belegten June Heins, Josephine Schanz und Helen Mia Zachert in dieser Reihenfolge gleich die Spitzenplätze ihrer Altersklasse und nahmen neben einem Nikolauspaket auch die verdienten Urkunden entgegen. Beim 5-Kilometer-Lauf waren die Ergebnisse fast wie immer. Schnellster Adelheidsdorfer (unter insgesamt 141 Teilnehmern) wurde Maurice Blazek (20:21 Minuten, 1. Platz MJB, 17. Platz gesamt), gefolgt von seiner Schwester Lara-Malin (24:44, 1. Platz SB, 51. gesamt), Hinnerk Gaus (25:37, 4. M, 65. gesamt) und einem von Mal zu Mal erstarkenden Lasse Zachert (26:09, 11. SA, 74. gesamt). Danach folgte mit 26:21 Minuten der Berichterstatter selbst. Die übrigen Adelheidsdorfer Läufer bildeten kleine Laufgrüppchen, und selbst die Oldies waren bei etwa 30 Minuten bereits im Ziel. Bratwurst und Tee rundeten diese gelungene Veranstaltung ab.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.