Lara-Malin Blazek wird Dritte unter den Frauen beim Scharnhorstlauf

Nach dem Lauf in Erinnerung an einen großen Feldherrn: die Adelheidsdorfer Lauf-AG auf dem Sportplatz des TSV Bordenau (von links): Axel Kiehne, Manuela Kiehne, Lara-Malin Blazek, Matthias Blazek. (Foto: Thomas Steinmann)
Lara-Malin Blazek hat einen Pokal für ihre Bestleistung in Bordenau unweit des Steinhuder Meeres mit nach Hause gebracht. Sie lief den fünf Kilometer langen Scharnhorstlauf in 23:37 Minuten und wurde damit Erste in ihrer Altersklasse WJ U14, Dritte unter den Frauen und 12. in der Gesamtwertung unter 90 Läufern auf der Fünf-Kilometer-Strecke. Gemeinsam mit der Erstplatzierten unter den Frauen, Jennie Flender (22:25 Minuten), und der Zweitplatzierten, Franziska Vandl (23:17 Minuten), erhielt sie obendrein einen gesponserten Strauß Blumen. „Ich fand den Lauf klasse, weil so viele gerade Strecken dabei waren“, sagt sie. Den zwischendurch einsetzenden leichten Regen empfand die 13-Jährige, die schon seit mehreren Jahren erfolgreich für die Adelheidsdorfer Lauf-AG antritt, als angenehm.
Der Lauf wurde in Erinnerung an den preußischen Generalleutnant Gerhard von Scharnhorst (1755-1813) ausgetragen, der gebürtig aus Bordenau stammte. Bereits in der Zeit von 1922 bis in die 1980er fanden nach Veranstalterangaben in und um Bordenau verschiedene Scharnhorstläufe statt. Der erste Lauf im Jahr 1922 war Ursprung der Vereinsgründung des TSV Bordenau. Nach dieser Zeit wurden auch in dem geschichtsträchtigen Großgörschen (Sachsen-Anhalt) mehr als 20 Scharnhorstläufe veranstaltet. Am 13. Juli 2014 fand die erste Neuauflage der Veranstaltung mit großem Erfolg in Bordenau statt.
Zufrieden konnte aus dem Adelheidsdorfer Team auch Axel Kiehne sein, der mit 24:59 Minuten seine persönliche Bestleistung aufstellte. Er landete mit dieser Zeit auf dem 24. Platz in der Gesamtwertung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.