Adelheidsdorfer Lauf-AG startet erstmals seit drei Jahren wieder beim Südheide-Volkslauf

Starke Läufer von der Adelheidsdorfer Lauf-AG beim 28. Südheide-Volkslauf. (Foto: Ernst Johannes)
Im Landkreis gibt es drei traditionelle Laufveranstaltungen, die auch überörtlich einen guten Ruf haben. Dazu zählt neben dem Wasa-Lauf und dem Sparkassenlauf in Bergen der Südheide-Volkslauf in Hermannsburg. Was dort bereits zum 28. Mal vom TuS Hermannsburg auf die Beine gestellt wurde, kann sich sehen lassen. Und es bedarf schon einer ordentlichen Planung und Logistik, um solch einen Event mit Erfolg zu krönen.
Der ganze Sportplatz an der Lotharstraße war am Sonntagmittag überfüllt von Jung und Alt. Der Südheide-Volkslauf hat die Sportler und ihre Angehörigen bei schönem Wetter magisch angezogen. „La forêt, il y a du mix, c’est sympa“, sagte der Franzose Xavier Fontanie, der bereits seit einigen Jahren an den Südheide-Volksläufen teilnimmt. „Der Wald, die Abwechslung, es ist sympathisch.“
Von der Adelheidsdorfer Lauf-AG liefen zunächst Alexander Schmidt (23:54 Min., 33. Platz Männer) und Lara-Malin Blazek (23:55 Min., 7. Platz Frauen) durchs Ziel. Ihnen folgten Dominic Schanz (24:18 Min., 35. Platz Männer), Hinnerk Gaus (24:27 Min., 37. Platz Männer) und Axel Kiehne (26:33 Min., 44. Platz Männer).
Beim 5-Kilometer-Lauf dominierten insgesamt Pascal Dahms (16:27 Min.), Daniel Dieckmann (16:37 Min.) und Matz Materne (16:48 Min.). Schnellste Frau auf dieser Distanz: Henrike Ahrens mit 19:08 Minuten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.