Adelheidsdorfer Lauf-AG läuft zugunsten der Clinic Clowns in Barsinghausen

Eingerahmt von den Clinic Clowns: die Adelheidsdorfer Abordnung in Barsinghausen (von links): Hinnerk Gaus, Lara-Malin Blazek, Alexander Schmidt und Matthias Blazek. (Foto: Thilo Rieger)
„Das hat mir sehr gut gefallen, das viele Auf und Ab.“ Hinnerk Gaus ist voll des Lobes, als er in Barsinghausen auf den soeben absolvierten Benefizlauf zugunsten der Clinic Clowns zurückblickt. 5,2 Kilometer war die Strecke lang und von mehreren größeren Höhenunterschieden begleitet. Zeitweise leichte Nieselregen ließen die Motivation nicht sinken. „Gerade die Steigungen haben mir besonders gefallen“, sagte Lara-Malin Blazek.
Den so genannten Volkers Lauf in Erinnerung an den Arzt Volker Schreibmüller liefen in diesem Jahr 189 Läuferinnen und Läufer. Neben den Clinic Clowns Hannover wird in diesem Jahr auch der ambulante Hospizdienst „Aufgefangen“ durch diese Aktion unterstützt. Schnellste Läufer von der Adelheidsdorfer Lauf-AG waren in diesem Jahr Alexander Schmidt mit 24:16 (24. Platz in der Gesamtwertung) und Lara-Malin Blazek mit 27:53 Minuten (70. Platz). Als nächstes folgte aus Adelheidsdorf Hinnerk Gaus mit 30:26 Minuten (109. Platz). Organisator Marc Wilke sagte: „Es ist schön, dass die Adelheidsdorfer Lauf-AG in diesem Jahr wieder dabei gewesen ist.“ Im Vorjahr hatten die Adelheidsdorfer ausgesetzt und einen anderen Volkslauf ausgewählt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.