Adelheidsdorfer Lauf-AG läuft am Vatertag am Deisterrand entlang

Die Adelheidsdorfer Lauf-AG läuft gute Zeiten am Vatertag in Bredenbeck. Vorne stehen (von links) Marion Suchy, Greta Suchy und Lara-Malin Blazek, hinten Hinnerk Gaus, Dominic Schanz, Manuela Kiehne, Axel Kiehne und Matthias Blazek. (Foto: Dirk Jankowsky)
Christi Himmelfahrt wird in Deutschland auch als „Vatertag“ gefeiert. Mit Bollerwagen und motorisierten Gespannen sind Jugendliche und Erwachsene unterwegs, um auf ihre Weise das Brauchtum zu pflegen. Was erstmals im Oktober 1936 in Holland gefeiert wurde, hatte zunächst das Ziel, dass die Väter mit Zigarren oder mit Würstchen beschenkt werden sollten – ein Bestreben der Zigarrenfabrikanten und Fleischer.
Die Adelheidsdorfer Lauf-AG reist bereits seit 2011 jedes Mal zu Christi Himmelfahrt nach Bredenbeck am Deister, um dort sechs Kilometer durch Feld und Flur zu laufen. Dominic Schanz lief die Strecke am Deister-Rand zum ersten Mal. Sein Resümee: „Anstrengend.“ Steigungen und Gefälle kamen für ihn immer wieder überraschend. „Da war ich jedes Mal unvorbereitet“, sagte er.
Gemeinsam starteten um 10:45 Uhr alle Läufer über 6000 und 8600 Meter. Die Strecken teilten sich nach etwa drei Kilometern, dann mussten die Langstreckenläufer nach rechts in den Deister abbiegen. Die Bestzeiten bei den 6000-Meter-Läufern im Einzelnen: Marion Suchy (W40) 28:31 Minuten: 34. in der Gesamtwertung unter 120 Läufern, Dominic Schanz (M30) 30:41 Minuten: 43. in der Gesamtwertung, Hinnerk Gaus (M20) 31:06 Minuten: 49. in der Gesamtwertung, Lara-Malin Blazek (WJU16) 32:07 Minuten: Siegerin in ihrer Altersklasse.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.