Adelheidsdorfer Lauf-AG glänzt beim finalen Lauf Rund um die Okertalsperre

Erfolgreiches Team an der Okertalsperre bei Altenau (von links): Hinnerk Gaus, Jonah Stolte, Jürgen Stolte, Nico Müller, Axel Kiehne, Lara-Malin Blazek, Manuela Kiehne, Marion Suchy, Matthias Blazek. (Foto: Heidi Blazek)

Im Bereich der Vorsperre der Okertalsperre bei Altenau hat zum 25. Mal der Lauf „Rund um die Okertalsperre“ stattgefunden. Es war zugleich der letzte Lauf, da sich für den langjährigen Organisator Hartmann Jung, mittlerweile 75 Jahre alt, kein Nachfolger gefunden hat.

Auch in diesem Jahr war die Adelheidsdorfer Lauf-AG wieder dabei. Zum Glück. So konnte das Team noch einmal die schöne Strecke vor der beeindruckenden Kulisse des Harzes genießen. Und anschließend ging es wieder mit der gesamten Mannschaft zum „Schnitzelkönig“ in Lautenthal.
Zufriedene Töne waren von den Sportlern zu hören. „Es war einfach schön, mit der Natur und dem Blick auf den Stausee“, sagte Hinnerk Gaus. Nico Müller sagte: „Das Wetter war schön.“ In der Tat waren die Temperaturen in diesem Jahr weitaus angenehmer als die Schwüle vom Vorjahr. „Der Organisator war der Beste“, sagte Lara-Malin Blazek, die auf die Begeisterungsfähigkeit, den Humor und die flotten Sprüche Hartmann Jungs anspielte.
Nico Müller wurde erneut schnellster Adelheidsdorfer. Er schaffte die 5200-Meter-Strecke in 23:59 Minuten (21. in der Gesamtwertung). Weitere Überraschung in diesem Jahr: Lara-Malin Blazek wurde mit 25:02 Minuten Dritte unter den Frauen, Marion Suchy mit 25:13 Minuten Vierte. Vierter Adelheidsdorfer wurde auf der 5200-Meter-Strecke Hinnerk Gaus mit 28:26 Minuten. Insgesamt liefen diese Strecke 91 Läuferinnen und Läufer.
Weitere Informationen: Läufer-Team-Oker.de
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.