Adelheidsdorfer Lauf-AG fühlt sich bei Start in Hiddestorf bereits warmgelaufen

Vor dem Lauf ein kleines Sonnenbad: die Adelheidsdorfer Mannschaft mit (von links) Hinnerk Gaus, Lara-Malin Blazek, Manuela Kiehne, Jonah Stolte, Jürgen Stolte und Matthias Blazek. (Foto: Ingo Muhs)
Die Adelheidsdorfer Lauf-AG war quasi warmgelaufen, als sie zwei Tage nach dem Nachtlauf Hannover beim Hiddestorfer Rübenlauf an den Start ging. Der 5-Kilometer-Lauf führte durch den kleinen Ort und die Feldmark unweit des Höhenzuges Deister südlich von Hannover. Die Strecke war abwechslungsreich, umfasste aber die eine oder andere schnurgerade lange Teilstrecke. „Der Lauf war schön, aber er fühlte sich doch sehr lang an“, resümierte Jonah Stolte am Ende.
Aber man war wieder sehr zufrieden. Am Schluss gab es neben Getränken, Obst und Gemüse auch ein Läuferfrühstück mit Baguette und Wurst/Käse-Spießen sowie einem kleinen Becher Rotwein für die Erwachsenen. Die Siegerehrung und Verlosung hat das Adelheidsdorfer Team nicht mehr abgewartet und traf bereits gegen 11 Uhr wieder in der Heimat ein. Insgesamt liefen die 5-Kilometer-Disziplin 146 Sportler, bei den Adelheidsdorfern hatten Lara-Malin Blazek (25:27 Minuten, 1. Platz weibliche Jugend unter 14 Jahren, 40. Platz in der Gesamtwertung) und Hinnerk Gaus (27:06 Minuten, 59. Platz Gesamtwertung) die Nase vorn.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.