Celler Frauenchor überzeugt in der Kirche St. Georg

Überzeugt in Celle: der Celler Frauenchor unter der Leitung von Angelina Soller.

Der Celler Frauenchor hat am Sonntag ein schönes Konzert in der Kirche St. Georg gegeben. Es war ein abwechslungsreiches Konzert mit vielen Facetten.

„Es ist ein Benefizkonzert zugunsten unserer etwas malträtierten Kirche“, freute sich Pastor Joachim Gronau in seiner Begrüßung. „Malträtiert“ klang jedenfalls nicht die Orgel, der gleich zu Beginn Martin Blanz wunderschöne Töne entlockte. Alle gemeinsam stimmten zu „Wie soll ich dich empfangen“ ein. Man konnte sich nicht des Eindrucks erwehren, dass alle Menschen in der Altenceller Vorstadt irgendwo in einem Chor singen. Anders lässt sich kaum das schöne Stimmgebilde erklären.
Im Programm wechselten Gedichtsvorträge und Chorgesänge einander ab. Und wie gut sie Englisch singen, die Nachtigallen des Celler Frauenchors! Sei es bei „Heaven is a wonderful Place“ oder „Joyfully sing“: Die Damen überzeugten sprachlich und klanglich auf ganzer Linie.
Mit „Herbergsuche“, „Der Heiland ist geboren“ und „Es wird scho glei dumper“ wurden die Konzertbesucher in den Alpenraum entführt. Gabriele Blanz begleitete dabei den Gesang am Klavier. Dann kam „Maria durch ein Dornwald ging“, bei dem Chorleiterin Angelina Soller das ganze stimmliche Potenzial ihres Chores präsentieren konnte.
„Engel haben Himmelslieder“, erklärten überzeugend die 30 Frauen des Celler Frauenchors, die engelhaft der Kirche St. Georg neuen Glanz verliehen.
Die Klassiker kamen zum Ende des Konzerts, und zwar mit „Engel singen Jubellieder“ und einen schön majestätischen „Joy to the World“. Und als Zugabe gab es noch ein schönes spanisches Weihnachtslied namens „Zumba Zumba“.
Eine angenehme Randerscheinung war ein hübsches Programmheft, das in gold gehalten auf Hochglanz gedruckt worden war. Lisa Eyben, die Enkeltochter einer Sängerin und wohl jüngste Konzertbesucherin, war begeistert. „Ich fand das Konzert gut, vor allem ‚Joy to the World’ und ‚Heaven is a wonderful Place’“, sagte sie.
Nach Mitteilung der Pressebeauftragten Marlis Fricke kamen am Ende der Veranstaltung 773,73 Euro an Spenden zusammen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.